Samstag, 28. Juli 2012

Lebenszeichen und Lesestoff im August

Ja, es gibt mich noch. Es kam privat wieder so einiges zusammen, aber diesmal hauptsächlich richtig schöne Sachen. Auch schön ist, dass gerade der Countdown läuft: Noch etwas über vier Stunden und ich habe eine wunderbare Woche lang Urlaub. Pünktlich dazu: Grauer Himmel und Regen! *lach*

Egal, werfen wir mal einen Blick auf das, was ich von meinem Lesevorhaben im Juli geschafft habe:

Leserunde: "Babe in Boyland" habe ich recht schnell geschafft und auch eine Rezi zu geschrieben. Der Juli fing also gut an.

Themenlesen: Zum Thema "Blumige Bücher" habe ich diesen Monat von den dreien, die ich zur Verfügung gehabt hätte, nur "The Perks of Being a Wallflower" geschafft. Zu mehr haben weder Zeit noch Lust gereicht. Ist aber für mich auch völlig okay. Mein Ziel ist immer ein Buch zum Thema, der Rest ist Bonus.

Buchempfehlungen: Vorgenommen hatte ich mir ja, da die letzte Stimme nach der Deadline eintraf, bis zu dem Zeitpunkt beide Gewinnerbücher zu lesen. Momentan bin ich aber noch mit "Tod und Teufel" dran und bezweifle, dass ich "Hello Kitty muss sterben" noch schaffen werde, weshalb es auch schon wieder auf der Liste für August steht.

Sonstiges: Wie bereits erwähnt, hat mich das "Fifty Shades"-Virus ereilt und so habe ich die gesamte Trilogie diesen Monat verschlungen. Das war dann auch der Grund, weshalb andere Bücher zurückstecken mussten. Aber ich bereue nichts. Lesen soll ja Spaß machen und wenn mir in dem Moment der Sinn nach etwas anderem steht, als der Plan mir vorschreibt, dann ist das völlig okay so. Ich denke jedoch nicht, dass ich noch richtige Rezis zu den Büchern verfassen werde. Meine Meinung habe ich ja schon ein wenig angerissen hier im Blog und da ich in letzter Zeit so viele Gespräche und Diskussionen zu der Trilogie geführt habe, würde ein Rezension von mir sich wahrscheinlich nur wie ein solcher Diskussionsbeitrag anhören. Ich schweife da immer mehr ab davon, die Bücher als solche zu betrachten und fange immer mehr damit an, die S&M-Szene an sich und das, was im Buch vorkommt bzw. die Darstellung der Charaktere aus meiner Sicht zu beschreiben. Das ist halt manchmal so bei solchen Hype-Werken. Deshalb: Lesen, wenn es einen interessiert und zu einem anderen Buch greifen, wenn nicht.

So, das war also der Juli. Mit sechs Büchern also gar nicht mal mein schlechtester Monat. Und das trotz reichlich Ablenkungen und vielen Tagen, an denen ich nicht mal dazu kam, eine einzige Seite zu lesen. Ich bin beeindruckt von mir selbst.

Auch im August werde ich mir wieder ein grobes Ziel durch mein geliebtes Themenlesen, die Buchempfehlungen und eine Leserunde setzen. Was Leserunden betrifft, weiß ich aber nur, dass ab Mitte August eine Leserunde zu "Das Leuchten der Purpurinseln" auf Lovelybooks stattfinden soll. Sunny Rose möchte diese starten und ich gebe dann auch hier noch bescheid, wenn es einen Thread dazu gibt. Darauf freue ich mich schon. Das Buch musste ich ja uuuunbedingt vorbestellen und jetzt liegt es schon so viele Wochen auf dem SuB. Mensch!

Das Thema für das Themenlesen im August lautet diesmal "Lange Titel", also Bücher, deren Titel mindestens vier Wörter enthalten. Da hätte ich fast meinen gesamten SuB eintragen können und habe immerhin schonmal Bücher ausgelassen, deren Titel inklusive Artikel vier Wörter hätten. Sonst wäre die Liste echt viel zu lang geworden. Mir fällt es so schon wahnsinnig schwer, zunächst mal ein einzelnes Buch davon auszusuchen, mit welchem ich erstmal anfangen will. In Frage kommen auf jeden Fall diese hier:

"Notes From a Big Country" - Bill Bryson
"Jeff, One Lonely Guy" - Jeff Ragsdale
"Im Land der Orangenblüten" - Linda Belago
"The Ninety Days of Genevieve" - Lucinda Carrington
"Will Grayson, Will Grayson" - John Green
"Hello Kitty muss sterben" - Angela S. Choi
"Das Funkeln zwischen den Zeilen" - Anna Davis
"Ich bin hier bloß die Katze" - Hanna Johansen
"When God was a Rabbit" - Sarah Winman

Irgendwelche Tipps, womit ich anfangen soll?

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Bin grad über Blog-Zug auf deinen Blog gestoßen. Gefällt mir gut, bin gleich mal Leser geworden. :)
    LG Marie

    AntwortenLöschen
  2. :) Du hast also schon viele Diskussionen zu Shades of Grey geführt?! Nun ich noch keine...habe auch gesehen, das viele, viele Rezensionen sehr negativ sind- kann ich gar nicht verstehen! Ich musste immer weiter lesen. Christian ist einfach sehr interessant- wobei cih ihn mir nie mit roten Haar vorstellen konnte! :D Bin gespannt wie die anderen Bücher so sind.

    Magst du deine derzeitige Leselektüre Tod und Teufel? Ich fand das damals eher mau...! :)

    AntwortenLöschen

Du willst mir einen Kommentar hinterlassen? Super, darüber freue ich mich sehr!

Kritik und Anregungen sind genauso willkommen wie Lob und liebe Grüße. Aber bitte bleib dabei immer höflich, auch meinen anderen Lesern gegenüber. Kommentare, die mich oder andere beleidigen, rassistisch oder sexistisch sind, werden nicht freigeschaltet.

Bitte hab Verständnis dafür, dass ich alle Kommentare manuell freischalte, weil ich auch nicht temporär Spam oder Flaming auf meinem Blog haben möchte.