Samstag, 26. Januar 2013

Neue Bücher #9

Puh! Über ein halbes Jahr ist es jetzt her, dass ich von meinen Neuzugängen berichtet habe. Um ehrlich zu sein, sind es viel zu viele seit Juni gewesen, als dass ich hier alle vorstellen könnte. Außerdem habe ich viele davon auch schon wieder gelesen, verliehen oder aus anderen Gründen nicht (mehr) im Regal. Deshalb habe ich für euch einfach mal die Bücher rausgekramt, die ich so in etwa seit November gekauft, geschenkt bekommen oder anderweitig adoptiert habe. Natürlich fehlen auch da wieder ein paar aus o.g. Gründen.

"Torn" von Amanda Hocking
Ich hatte ja vor ein paar Monaten "Switched", den ersten Teil der Trylle-Trilogie gelesen und war recht begeistert davon. Deshalb durfte dann vor kurzem auch "Torn" bei mir einziehen, als ich es durch Zufall in der Mayerschen sah.

"Was danach geschah" von James Kimmel
Das Buch war ein Spontankauf. Ich hatte ein bißchen Zeit vorm Kino zu verplempern und bin einfach mal durch die Thalia geschlendert. Dabei habe ich das Buch dann auf einem Tisch gesehen. Zuerst angesprochen haben mich das Cover und der Druck auf der Schnittkante. Also habe ich mir die Beschreibung durchgelesen und es hat mich sofort gefesselt. Grob umschrieben geht es um eine Anwältin, die auch im Jenseits ihrem Job nachgeht.

"Das Lächeln der Frauen" von Nicolas Barreau
Ich weiß gar nicht, wie lange ich um das Buch herumgeschlichen bin. Im Moment habe ich es eh mit französischen Schriftstellern und französischen Filmen. Ich habe es schließlich zusammen mit "Was danach geschah" gekauft, weil es auf dem selben Tisch lag und ich genug davon hatte, es nur von weitem anzuschmachten. :)

"Me Before You" von Jojo Moyes
Auch das Buch habe ich schon öfter in der Hand gehabt. In London habe ich es schließlich bei Waterstones mitgenommen, weil es eines der Bücher war, die es in einer "Kauf eins, bekomm das Zweite für die Hälfte"-Aktion gab. Ich hab ja schön öfter erwähnt, dass mich eine echte Hass-Liebe mit diesen Aktionen verbindet.

"Looking for Alaska" von John Green
Auch dieses Buch kam aus London mit zu mir nach Hause. Allerdings gab es das in keiner Rabattaktion, sondern war Teil meines persönlichen Plans, mir endlich alle Bücher von John Green zuzulegen. Zu meinem Schock gab es in der ganzen großen Filiale von Waterstones (allein die Jugendbuchabteilung da ist so groß wie hier manche Filialen der Thalia!) nur dieses einzige.

"Londoners" von Craig Taylor
Naaaa? Woher kommt wohl dieses Buch? ;) Es lag bei Waterstones direkt auf den kleinen Tischchen am Eingang und das allein hätte schon für mich gereicht, denn der Titel passt doch einfach wunderbar. Ist ein Buch als Souvenir nicht viel toller als jeder Schlüsselanhänger? Ich bin auch echt gespannt darauf, denn in dem Buch wird diese Stadt, die ich selbst so sehr liebe, aus der Sicht vieler ihrer Einwohner beschrieben, vom Briefträger zur Geschäftsfrau.

"Game of Thrones" von George R.R. Martin
Lang hat es gedauert, bis auch ich schwach wurde. So viele meiner Freunde sind der Reihe schon verfallen, wenn auch meist durch die Serie, die ich - dank mieser Streams - bisher selbst nur bruchstückweise gesehen habe. Schon allein die Länge jedes Bandes hat mich bisher davor zurückschrecken lassen, weil es ja eigentlich auch kein Genre ist, mit dem ich vertraut bin. Und dann noch die ganzen Warnungen...so viele Namen! So viele Orte! Aber ich werde mich dieser Herausforderung stellen! :)

"Der Besucher" von Sarah Waters
Zu meinem Geburtstag habe ich einen Gutschein für die Thalia bekommen. Also habe ich mich mal zu einem gemütlichen Streifzug durch die neue Filiale im Centro hinreissen lassen. Eines der Bücher, die dann mit zu mir nach Hause durften, war dieses. Die Geschichte klingt richtig schön gruselig und das ist auch gut so, denn das Genre fehlte mir aktuell auf meinem SuB.

"Auf den ersten Blick" von Danny Wallace
Das zweite Buch, das ich mir von meinem Gutschein geleistet habe. Und wieder so ein Exemplar, um das ich ewig rumgeschlichen bin. Die ersten 2-3 Seiten habe ich so oft angelesen, dass ich sie fast auswendig kann. Und jetzt durfte es dann auch endlich mit. Es klingt wie eine klassische Liebesgeschichte, die aber sehr originell und ohne Schnickschnack geschrieben ist.

"Die Wand" von Marlen Haushofer
Auch wieder so ein Spontankauf, der mir irgendwie völlig ungeplant in die Hand gefallen ist, mich zur Kasse gezogen und mich das Geld an den Kassierer reichen gelassen hat. Komisch, wie das manchmal passiert! Im Nachhinein habe ich erfahren, das es sich um einen Klassiker handelt, der neu aufgelegt und nun verfilmt wurde. Angesprochen hat mich aber im Geschäft die originelle Geschichte, von der ich mir viel Spannung verspreche.

"Paper Towns" von John Green
Ein Geburtstagsgeschenk! Und gleich ein weiterer Roman von John Green! Wie schon erwähnt, arbeite ich daran, alle Bücher von ihm zu kaufen und zu lesen. Das erste Mal in der Hand hatte ich "Paper Towns" übrigens im Sommer in Amsterdam. Damals hatte ich mich aber für "Will Grayson, Will Grayson" entschieden, weil es mich von der Beschreibung her an Glee erinnert hat und, ich gebe es ja zu, weil das Cover so toll in Regenbogenfarben geglitzert hat. Aber schon bei den ersten zwei Sätzen wusste ich, dass ich den ganzen Pappaufsteller hätte mitnehmen sollen, auf welchem dort John Green angepriesen wurde!

"The Fault in Our Stars" von John Green
Das ist wohl aktuell das Buch von John Green. Alle lieben es, alle reden drüber, und jetzt wird es Zeit, dass ich es auch bald lese. Obwohl ich ja schon "Paper Towns" und "Looking for Alaska" auf dem SuB hatte, musste ich doch bei der letzten Amazonbestellung endlich auch dieses Buch bestellen.

Wow, das waren doch ganz schön viele! Und da sind eBooks gar nicht mitgezählt. Dann wäre die Liste hier sicher doppelt so lang geworden! Mein Name ist Kathy und ich bin ein Bookaholic...

Kommentare:

  1. Tolle Neuzugänge :))
    Poste doch einfach mal öfters deine Neuzugänge :))
    Viel Spaß beim lesen ;)

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! Ja, ich muss da wirklich öfter dran denken. :)

    AntwortenLöschen

Du willst mir einen Kommentar hinterlassen? Super, darüber freue ich mich sehr!

Kritik und Anregungen sind genauso willkommen wie Lob und liebe Grüße. Aber bitte bleib dabei immer höflich, auch meinen anderen Lesern gegenüber. Kommentare, die mich oder andere beleidigen, rassistisch oder sexistisch sind, werden nicht freigeschaltet.

Bitte hab Verständnis dafür, dass ich alle Kommentare manuell freischalte, weil ich auch nicht temporär Spam oder Flaming auf meinem Blog haben möchte.